Lessons I learned this year

Lessons I learned this year-The Fashion Rose

Gegen Ende jeden Jahres ist es für mich immer sehr wichtig mir etwas Zeit zum Reflektieren zu nehmen. Ich halte nicht viel von hoch geschwungenen Vorsätzen, doch jedes neue Jahr ist doch auch immer wieder ein frischer Start und dafür muss man das Alte erst einmal in Ruhe verarbeitet haben. Ich schreibe in dieser Zeit meist viel. Rekapituliere, denke nach. Die Weihnachtszeit ist perfekt dafür! Heute kommt also ein kleiner Auszug der vielen Lektionen, die ich dieses Jahr lernen durfte 🙂

Die größte Lektion für mich war aber denke ich diese: Pläne sind gut, es kommt meist aber doch ganz anders als man denkt… es gibt zu viele Dinge, die wir nicht kontrollieren können, die nicht in unserer Macht stehen. Also lasst uns doch einfach mit einer großen Portion Neugier in das neue Jahr starten! Was auch immer es für uns bereit halten wird – es kommt wie es kommen soll, davon bin ich überzeugt. Denn alles passiert aus einem Grund.

 

  1. Veränderung ist gut. Alles ist besser als Stillstand.
  2. In jedem guten Anfang wohnt ein Zauber inne. Ist dieser nicht da, dann war es nicht der richtige Anfang. Bei manchen Anfängen verfliegt der Zauber allerdings schnell. Dann war es nicht das Richtige. Der Zauber von Dingen, die wirklich für dich bestimmt sind, verfliegt nie, und wenn dann nur zeitweise.
  3. Der Zauber beim Bloggen verfliegt nicht. Nur ab und zu 😉
  4. Selbstdisziplin ist die Königsdisziplin.
  5. Sport tut so unglaublich gut. Vernachlässige ihn nicht, du brauchst es als Ausgleich.
  6. Routine ist wichtig. To-Do Listen auch. Ohne sie läuft alles ins Chaos.
  7. Ich mag Traditionen.
  8. Ich glaube ich gehöre in ein anderes Jahrzehnt. Vielleicht in die 20er Jahre? Oder in die 60er.
  9. Ich liebe Rosa. Gold. Und Weiß. In diesen Farben habe ich mich gefunden.
  10. Menschen können lügen wie gedruckt. Wähle weise aus, wessen Worte du Glaube schenkst.
  11. Irrwege können zu wertvollen Erkenntnissen und wundervollen Menschen führen.
  12. Die Modewelt ist meistens eben doch nur eine Scheinwelt. Nicht für mich. Aber für die Meisten.
  13. Für viele Menschen ist Mode so essentiell weil sie keine Persönlichkeit haben. Sie müssen sich mit irgendetwas schmücken, das ihnen eine Identität verleiht. Wir verkleiden uns alle gerne aber bei manchen ist, wenn man die Verkleidung abnimmt, kaum mehr etwas übrig.
  14. Höre bei Entscheidungen auf deine Intuition. Sie hat dich noch nie im Stich gelassen.
  15. Alleine sein zu können ist so wichtig. Menschen, die immerzu auf andere angewiesen sind, sind verloren.
  16. Qualität vor Quantität. Bei allem.
  17. Wenn der Zauber einmal verflogen ist, dann kommt er meist nicht wieder.
  18. “Sind erst die Blüten dahin, die Sehnsucht bringt sie nicht wieder.” (Unbekannt)
  19. Ich hasse es früh aufstehen zu müssen, liebe es früh aufstehen zu dürfen.
  20. Meine rosarote Welt existiert. (!!!)
  21. Zeit ist das wertvollste Gut. Teile sie dir bedacht ein und wähle sorgfältig aus was und wem du sie widmest.
  22. Frage dich: Was kannst du, was kein anderer kann? Fokussiere dich darauf.
  23. Gebe die Hoffnung auf, dass du jemals eine leidenschaftliche Köchin wirst.
  24. Ich brauche eine schöne Umgebung. Es ist das Wichtigste. Orte, an denen Leben ist. Sonst verblühe ich.
  25. Die meisten Menschen können die Wahrheit nicht ertragen. Sie bevorzugen Heuchelei.
  26. Achte darauf wie jemand lebt. Das Zuhause ist der Schlüssel zur Seele.
  27. Alkohol tut dir nicht gut!
  28. Der Small Talk und ich werden wohl nie Freude. Oberflächliche Gespräche rauben mir Energie. Lieber ein gutes Gespräch in der Woche als 10 Mittelmäßige.
  29. Sei vorsichtig was du dir wünscht. Es könnte wahr werden.
  30. Wenn ein Traum wahr wird, stellt er sich vielleicht als gar nicht so toll heraus.
  31. Denken hilft, bringt aber meistens nicht weiter. Ausprobieren schon. Probiere soviel aus wie nur geht. Erst wenn man etwas tut und fühlt, merkt man ob es das Richtige ist.
  32. Menschen haben ihre Gründe. Man muss sie nicht immer verstehen, aber tolerieren.
  33. Snapchat ist Zeitverschwendung. Im Ernst jetzt, die App braucht kein Mensch!

 

//

EN: At the end of every year it is always important for me to take some time to reflect. I am not a big fan of New Year’s resolutions, but every new year is a fresh start, and you first have to process the old to start over something new. I write a lot during this time of the year & recapitulate. Christmas time is perfect for that! So today comes a little extract from the many lessons I got to learn this year.

Still, the biggest lesson for me was maybe this: Plans are good, but most of the time things work out totally different than you thought they would…there are by far too many things out of our control. So let’s start the new year without rigid resolutions, but instead with a whole lot of curiosity 🙂

 

  1. Change is good. Everything is better than stagnation.
  2. There is magic in every good beginning. If it’s not there, it has not been the right start. The magic of the things that are meant for us never fades away.
  3. There is magic in blogging. And it only fades away temporarily 😉
  4. Self discipline is key.
  5. Make time for a regular sports routine. You need it!
  6. Routines in general are important. To-do lists as well. Without them everything ends in chaos.
  7. I like traditions.
  8. Maybe I belong in a different decade. Maybe the 20ies? Or the 60ies. I can’t decide.
  9. I love pink. And gold. And white. I found myself in these colors.
  10. People lie. Choose wisely whose words you trust.
  11. False paths can lead to important realizations and wonderful people.
  12. The fashion world is still an illusory world most of the time. Not for me. But for many.
  13. For many people fashion is so essential because they don’t have personality. They have to decorate themselves with something that gives them an identity. If you take away the clothes and all the sparkling jewelry there is not much much left.
  14. Listen to your intuition. It never let you down.
  15. To be able to be alone is so important. People that are always dependent on others, and can’t be on their own are lost.
  16. Quality over quantity. Always.
  17. If the magic is gone, it doesn’t come back most of the time.
  18. “If the blossoms are withered, longing doesn’t bringt them back.” (unknown)
  19. I hate having to get up early, I love to choose to get up early.
  20. My rose-colored world does exist. (!!!)
  21. Time is the most valuable thing. Choose wisely how and with whom you spend it.
  22. Ask yourself: What can you do, what nobody else can? Focus on that.
  23. Give up the hope that you will ever become a passionate cook.
  24. I need beautiful surroundings. It’s one of the most important things for me. I need places that are filled with life. Otherwise I will wither like a flower without water.
  25. Most people cannot endure the truth. They prefer hypocrisy.
  26. Pay close attention to how somebody lives. The home of a person is the key to his or her soul.
  27. Liquor doesn’t become you.
  28. Small talk & me will probably never become friends. I just don’t like superficial talks. It takes away so much energy from me. Better one good conversation a week than 10 mediocre ones.
  29. Be careful what you wish for. Because you just might get it.
  30. When a dream comes true, it might not be as brilliant as you thought it would be.
  31. Thinking helps, but most of the time it doesn’t bring you further. Doing does. Try out as much as possible. Only if you do something you become a feeling for whether it is the right thing.
  32. People have their reasons. You don’t always have to understand them, but tolerate them.
  33. Snapchat is a waste of time. Seriously, nobody needs this app!!

Lessons I learned this year-The Fashion RoseLessons I learned this year-The Fashion Rose

Folge:
Teilen:

2 Kommentare

  1. Stefanie
    30. Dezember 2016 / 11:47

    Happy you like it <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.